mal was Kirchenpolitisches zur Landessynode

Landesstellenplanung
Bildrechte: Sonntagsblatt

Etwas für diejenigen, die sich für innerkirchliche Politik (Landesstellenplanung) bzw. die diese Woche tagende Landessynode interessieren:

Nachdem ich (ThM) auf Facebook einen längeren Kommentar zu einem Artikel auf sonntagsblatt.de geschrieben hatte, wurde ich gebeten, meine persönliche Sicht auf die Frage der Verteilung von Personal (und Geld) innerhalb der bayerischen Landeskirche als Beitrag für sonntagsblatt.de aufzuschreiben.

Leider ist der Beitrag aufgrund der gestrigen politischen "Oster-Überraschung" nicht so klar geworden, wie ich es eigentlich vorhatte. Deshalb noch eine Bemerkung dazu:

Mir geht es nicht darum, den sog. "landesweiten Dienst" pauschal schlechtzureden und die Ortsgemeinden gut. Was aus meiner Sicht aber sehr wichtig wäre: Dass die Mechanismen und Kriterien der Stellenverteilung und Geldverteilung (in Vergangenheit und Zukunft) auf Seiten des landesweiten Dienstes von der Kirchenleitung genauso klar offengelegt werden wie die für die Ortsgemeinden (was meiner Ansicht nach nicht der Fall ist.). Denn ein demokratischer politischer Steuerungs- und Entscheidungsprozess ist ohne Transparenz auf allen Seiten nicht möglich.

So - nun der Link:
https://www.sonntagsblatt.de/landesstellenplanung-evangelisch-pfarrer-thomas-miertschischk-kirche-bayern